Von Mannheim nach Speyer – die Radtour am Rhein

Rhein-Neckar-Guide

Der Freizeit- und Ausflugsführer für die Metropolregion

Rhein-Neckar-Guide header image 1

Von Mannheim nach Speyer – die Radtour am Rhein

Auf dem Rheindeich zwischen der Altriper Rheinfähre und dem Speyerer Dom erstreckt sich eine der beliebtesten Radstrecken der Metropolregion. In der Natur, eben, weitestgehend Autofrei und mit zahlreichen Einkehr- und Bademöglichkeiten ist diese Tour sehr familiengeeignet. Die Länge der Strecke in eine Richtung beträgt ca. 20 Kilometer.


Radtour von Mannheim nach Speyer auf einer größeren Karte anzeigen

Vom Fähranleger folgt man etwa einen halben Kilometer der Straße bis an den Ortseingang von Altrip. Hier biegt man links auf den Deich ab. Jetzt geht es praktisch bis ans Ziel immer auf oder am Deich entlang. Nach ca. 4 km findet sich auf der rechten Seite die erste Bademöglichkeit und ein Restaurant.


Und schon zwei Kilometer weiter passiert man die Altrheinklause mit idyllischem Blick auf den Otterstädter Altrhein. Der Deich folgt nun dessen Verlauf (wegen dem Auwald sieht man allerdings nicht viel davon), bis an den Ortsrand von Otterstadt. Nun geht es ein Stück den Ort entlang bis der Weg auf eine Landstraße trifft.

Wenn man links abbiegt kann man die Tour über die Kollerinsel und Kollerfähre abkürzen (begrenzte Fährzeiten beachten!). Nach Speyer geht es jedoch über einen Feldweg weiter, dessen Einmündung ein paar Meter auf der rechten Seite liegt. Dieser verläuft übrigens parallel zum Naherholungsgebiet Binsfeld mit diversen Badestränden und Buchten (teilweise FKK).

Am Ende des Weges trifft man wieder auf die Landstraße, hier muss man rechts abbiegen auf einen Radweg parallel zur Straße. Diesem folgend sieht man schon bald die imposante Silhouette des Speyerer Doms vor sich. Als passender Abschluß empfiehlt sich eine zünftige Vesper im Biergarten der Hausbrauerei Domhof direkt daneben.

Wie gehts zurück?

Genug gestrampelt? Dann geht es bequem mit der S-Bahn in 24 Minuten zurück nach Mannheim. Ansonsten kann man natürlich den gleichen Weg zurück nehmen oder über die Brücke und rechtsrheinisch zurück fahren. Hier gibt es verschiedene, aber nicht ganz so einfach zu findende Wegevarianten über Ketsch, Brühl und Schwetzingen.

In Mannheims Süden trifft man auf das kaum umfahrbare Hafengebiet, wer hier nicht durch möchte sollte sich überlegen den Schwetzinger Bahnhof anzusteuern und das letzte Wegstück mit dem Zug zurückzulegen. Fahrräder können im Nahverkehr zu vielen Zeiten frei mitgenommen werden.

Tags: Ausflugsziele · Mannheim · Pfalz · Radtour · Sonstiges