Rund um den Königstuhl

Rhein-Neckar-Guide

Der Freizeit- und Ausflugsführer für die Metropolregion

Rhein-Neckar-Guide header image 1

Rund um den Königstuhl

Der Königstuhl ist untrennbarer Bestandteil der romantischen Kulisse Heidelbergs. Der 567 m hohe Berg erhebt sich direkt hinter der Heidelberger Altstadt und trägt auf einer vorgelagerten Flanke das weltberühmte . Auf seinem Gipfel liegt einem Heidelberg zu Füßen und der Blick reicht über die Rheinebene manchmal bis zu der gegenüberliegenden Bergkette des Pfälzer Waldes.

Der Aufstieg

Für den Aufstieg zu Fuss sollte man ca. zwei Stunden einplanen und körperlich Fit sein, da es logischerweise ausschließlich bergauf geht. Der Weg aus der Altstadt führt am Schloss vorbei über die Molkenkur und weiter oben durch dichte Tannenwälder, er ist nicht zuletzt aufgrund der sich bietenden Ausblicke recht reizvoll. Die schärfste Wegvariante ist die Himmelsleiter, eine Treppe die in gerader Linie durch den Wald auf den Gipfel zuführt.

Wer es weniger anstrengend mag, fährt vom Kornmarkt oder vom Schloss aus mit der Heidelberger Bergbahn. Diese rühmt sich zugleich die älteste und modernste Standseilbahn Deutschlands zu sein. Die moderne Molkenkurbahn befährt die erste Etappe vom Kornmarkt (Altstadt), über das Schloss bis zur Station Molkenkur. Dort steigt man in die historische, 2005 grundlegend überholte Königstuhlbahn mit ihren gemütlichen Holzwägen um. Natürlich kann man auch beliebig Bahn- und Fussetappen kombinieren.

Die schon mehrmals erwähnte Molkenkur hat ihren Namen von einer 1852 erbauten Gaststätte in der früher Kuren auf Basis von Ziegenmolke angeboten wurden. Hier, hoch über der Stadt stand auch das schon 1537 niedergebrannte erste Schloss. Heute befindet sich hier neben der Bergbahnmittelstation ein kleines Hotel mit Restaurant/Café und einer Terrasse mit Ausblick.

Der Gipfel

Oben auf dem Königstuhl angekommen, sollte man sich erstmal etwas Zeit für die Aussicht nehmen. Danach kann man den Erlebnispark “Heidelberger Märchenparadies” besuchen, oder einer der Flugvorführungen in der Falknerei Tinnunculus beiwohnen. Für das leibliche Wohl sorgt das Berghotel und Restaurant Königstuhl. Für öffentliche Führungen der Landessternwarte Heidelberg ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Und weiter gehts

Der Königstuhl ist auch sehr gut als Ausgangspunkt für Spaziergänger und Wanderer geeignet. Neben der Möglichkeit einfach nach Heidelberg zurück zu laufen, kann man von hier beispielweise drei beliebte und bekannte Restaurants erreichen. Das nächstliegendste (ca. 2 km) ist der Landgasthof “alter Kohlhof“. Etwas weiter (ca. 6 km), aber auch sehr schön zu laufen ist das Restaurant “Zum Rössel” in Waldhilsbach.

Ähnlich weit ist es zum “Bierhelder Hof” der neben Erzeugnissen aus eigener Landwirtschaft auch einen sehr schönen Biergarten inmitten grüner Weiden bietet.

Tags: Ausflugsziele · Gastronomie · Heidelberg

0 responses so far ↓

  • There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment