Ein Hauch Toskana – Villa Ludwigshöhe und Rietburg

Rhein-Neckar-Guide

Der Freizeit- und Ausflugsführer für die Metropolregion

Rhein-Neckar-Guide header image 1

Ein Hauch Toskana – Villa Ludwigshöhe und Rietburg

Die Landschaft rund um die Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben erinnert ein wenig an die Toskana. Vielleicht hat dies den bayerischen König Ludwig I. bewogen hier eine kleine Sommerresidenz im klassizistisch, italienischen Stil zu errichten. Wie kam ein bayerischer König überhaupt zu einer Residenz in der Pfalz? Die Pfalz war im 19. Jahrhundert bayerisch oder je nach Sichtweise, Bayern pfälzisch. Die Kurfürsten der Pfalz hatten nämlich 1777 Bayern geerbt und später die Königswürde erlangt. Der bayerische König war somit direkter Nachfolger der Pfälzer Kurfürsten.

Was kann man hier machen?

Die Villa Ludwigshöhe ist aber nicht nur wegen ihrer Architektur und landschaftlichen Lage ein lohnendes Ausflugsziel, sondern beherbergt auch eine, dem bekannten deutschen Impressionisten Max Slevogt gewidmete Galerie.

Hinter dem Schlösschen befindet sich die Talstation der Rietburg Sesselbahn, welche zu der 550m hoch gelegenen Burgruine Rietburg fährt. Neben dem Panoramablick über die Rheinebene findet man hier auch ein Ausflugslokal. Als kleine Wanderung bietet es sich durchaus an den Rück- oder Hinweg zu Fuß zurückzulegen.

Wie kommt man hin?

Bei der Villa Ludwigshöhe gibt es einen Parkplatz, der bei gutem Ausflugswetter aber ziemlich voll werden kann. An solchen Tagen ist es keine schlechte Idee etwas entfernt zu parken und den Weg als Spaziergang zu betrachten. An Sonn- und Feiertagen fährt auch ein Bus ab Edenkoben Bahnhof. Zu Fuß sind es vom Bahnhof ca. 4 Kilometer.

Tags: Ausflugsziele · Pfalz

0 responses so far ↓

  • There are no comments yet...Kick things off by filling out the form below.

Leave a Comment